Category Archives: Blog

Zeichenkurswoche – Selbstporträts in Kohle – Porträts im Profil

Sodala diese Woche haben wir wieder einiges zum Thema Porträt weitergemacht. Diesmal war der Schwerpunkt das Profil, an welchen einfachen Grundlinien kann ich mich festhalten, dass der Hinterkopf nicht zu wenig breit wird oder das der Abstand Augenwinkel zum äußeren Ohrrand stimmt. Das ist eigentlich nicht wirklich schwierig, denn der Abstand Augenwinkel zum äußeren Ohr = Abstand Augenwinkel zum Kinn = von der Linie Augenwinkel Auge/Ohr nach oben bis Stirnende. Wenn man dies beherzigt gehts nur mehr ums Üben!
Hier auf jeden Fall wieder einige Eindrücke von Kurs 1 und Kurs 2:
Ihr seht hier 3 sehr gelungene Selbstporträts, dann haben wir zur Übung mal die Grundlinien auf eine Acrylglasplatte vom Modell abgezeichnet. Ich bin sehr stolz, dass meine Teilnehmerinnen alle so mutig waren und von sich selber Porträts gemacht haben, Chapeau!!! Auch eine Zeichnung des Enkelkindes gehört dazu und wird gerade begonnen.
2018-03-07 Selbstporträt Sibylle 2018-03-07 Silvia Selbstporträt 2018-03-06 Zeichnen auf Acrylglasplatte 2018-03-06 Selbstporträt 2018-03-06 Marianne Selbstporträt 2018-03-06 Bärbel Zeichnung Enkelkind

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Jetzt noch ein paar Zeichnungen abgesehen von der Porträtgruppe, nicht jeder mag das oder ist schon soweit. Wir üben Grundformen, Schraffuren, Zeichnen aus der Wirklichkeit (Tasse, Stifte….). Auch eine Zeichnung mit Mixed Media, Kohle und Bleistift für die Gemsen, Aquarellfarbe für den Hintergrund und Pastellkreide für die Gräser wurde umgesetzt. Eine Teilnehmerin hat ein wunderbares Käuzchen umgesetzt und zwar mit unseren neuen Farbstiften Sanford Prismacolor Premier Buntstiften:
2018-03-07 Käuzchen fast fertig Manuela 2018-03-07 Grundformen mit Licht und Schatten 2018-03-07 Doris 2 Gemsen mit Aquarell 2018-03-06 Sabine Akt mit Schraffur 2018-03-06 Sabine Tasse mit Stiften

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter Letzt noch Bilder mit Pastellkreide, eine spannende abstrahierte Landschaft sowie ein ganz ganz ganz tolles Bild, bei dem auf braunem Tonpapier nur die Lichter gezeichnet werden, das Gegenteil der Kohle Porträts, bei dem aus der Dunkelheit die Lichter rausradiert werden. Ich finde die Bilder äußerst gelungen und bin sehr stolz auf meine langjährige liebe Stammkundin, die bei mir ihre Zeichenkenntnisse in den letzten Jahren so perfektioniert hat, dass solche Zeichnungen entstehen können:
2018-03-06 Eva Pastellkreide fertig 2018-03-07 Zeichnung Eva mit Licht

 

 

 

 

 

 

 

Diese und viele weiter Bilder sind übrigens zu sehen beim KUNSTFRÜHLING am 20. und 21.April 2018 von 16-20 Uhr im Atelier Labek, Kufstein! Wir alle freuen uns auf euren Besuch!

Zeichenkurs Vormittag – Picasso Selbstporträts in Kohle – Frösche und anderes Getier

So also nun gleich nach dem Kurs ein Bericht, wie es heute Vormittag so gelaufen ist. Eine Runde Teebilder zum Aufwärmen und dann ging es los mit den eigenen Projekten, ein Yoga Frosch erwacht zum Leben, wird dann noch mit den neuen Prismacolor Stiften angefärbt, eine Eule wird gezeichnet mit wunderschönen Farbtönen und natürlich wurden auch wieder 2 Picasso Selbstporträts fertiggestellt. Ich habe einen neuen ständigen Begleiter im Atelier, der heute auf den Namen “Henry” getauft wurde. Ihr könnte ihn auf einem der Bilder sehen ;:)) super für Studien zu Porträtzeichnungen:
Henry der Kopf wird gezeichnet Kugel und Schraffuren Elfriede Manuela erste Eulenzeichnung mit Prismacolor Sandra Frosch beginn Sandra Frosch beginn_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sibylle Kopf Picasso Kohle Helene Porträt Picasso Kohle Sibylle Kopf Picasso fertig Helene Porträt Picasso fertig

 

 

 

 

 

 

 

 

So wieder erfolgreiche Zeichentage gehabt, weiter geht es in 14 Tagen UND ab 8.Mai 2018 gibt es auf Wunsch nochmals 4 Zeicheneinheiten vor dem Sommer! Noch sind genügend Plätze vorhanden, bei Interesse bitte anmelden auf malerei@carolinlabek.at.

Zweiter Zeichenkursabend – Picasso Selbstporträt – Teebilder abstrakte Zeichnungen

Gestern Abend ging es in die zweite Runde des Zeichenkurses. Leider waren wir wieder nicht komplett, die Grippe wütet noch ordentlich unter meinen Kursteilnehmerinnen und es wurde viel gehustet ;:))
Trotzdem war es ein schöner Abend mit viel Enthusiasmus meiner Teilnehmer und spannenden Ergebnissen. Das Warm-Up diesmal waren Teebilder, d.h. ich habe mit löffelweise schwarzem Tee Zeichenblätter zufällig eingefärbt und so Muster und Strukturen erzeugt. Jeder Teilnehmer hatte nun die Aufgabe zu schauen, ob er was erkennt in diesen Zufallsformen und dann ohne viel Nachdenken mit Kohle oder Bleistift was zu zeichnen, hier ein paar der Ergebnisse. Diese Übung dient übrigens dazu die Phantasie anzuregen und vielleicht die inneren Bilder zuzulassen, was ja bekanntermaßen äußerst schwierig ist für die Meisten.
Dann wurde ein geniales Picasso Selbstporträt in Kohle kopiert, als Vorbereitung für die große Aufgabe des Selbstporträts in Kohle. Da haben sich die Teilnehmer wirklich so viel Mühe gegeben und fast 2 Stunden lang daran gearbeitet. Die restlichen Aufgaben zu verschiedenen Themen wurden noch nicht fertig, diese seht ihr das nächste Mal:

Marianne abstraktes WarmUp Sabine WarmUp Teebild Waltraud WarmUp Teebild Abstrakte WarmUps Teebilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Arbeit Picasso Selbstporträt_1 Bei der Arbeit Picasso Selbstporträt Claudia Picasso Porträt Kohle Marianne Picasso Porträt Kohle Silvia Picasso Porträt Kohle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zu guter Letzt – eine Teilnehmerin hat ihre Kuhzeichnung fertiggestellt und noch ein bisschen Farbe dazugegeben:
Doris Kuh Fertig

 

 

 

 

 

So heute Vormittag geht Kurs 2 in die nächste Runde, ich freue mich schon, bin gespannt was so passiert und werde berichten!

ART in Innsbruck – Kurzbericht – Kaltnadelradierung

Ich bin euch ja noch einen kurzen Bericht der ART in Innsbruck schuldig, die Ende Jänner 2018 am Messegelände stattgefunden hat. Auf Einladung der Galerie Hermann aus Kufstein, durfte ich dort ausstellen und einige kleinere Arbeiten zeigen. Über 80 Aussteller aus 8 Nationen konnte man sich dort ansehen, ich war jeden Tag auf der Messe und bin sehr viel über das Gelände spaziert, habe aber sicherlich nicht einmal die Hälfte der Ausstellungsstücke gesehen.
Es war Alles geboten, auch sehr teure Stücke wie ein Großformat von James Rizzi um knapp € 200.000,–! Ich habe viele Leute getroffen, sehr viel networking betrieben und mich viel am Stand des Druckers und Fotokünstlers Alois Achatz herumgetrieben und 3 Kaltnadelradierungen gemacht. Unten seht ihr Fotos davon und von einer gravierten Druckplatte. Ich bin ja ein Riesenfan sämtlicher Drucktechniken und es war eine Bereicherung auch das mal ausprobiert zu haben.
So dann noch ein kurzer Ausblick auf die nächsten Termine für euch:
5.März 2018 10-16 Uhr “Ein Tag für Dich” Acrymalworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene mit gemeinsamem Mittagessen und Getränken!
13.-15.April 2018 Ausstellung in Kitzbühel – Details folgen
19.April 2018 Kulturquartier Kufstein – Ausstellung im Rahmen der großen Modenschau mit Live-Musik und vielem mehr von Mode KINK
20.-21.April 2018 Atelierfest & Friends – Atelier Labek Kufstein
24.-26.April 2018 jeweils ab 18.30 Uhr – Acrylmalkurs

Da müsste ja hoffentlich für den ein oder anderen was dabei sein, Anmeldungen für die Kurse oder weitere Info unter malerei@carolinlabek.at – freue mich von euch zu sehen/zu hören/zu lesen……….
Ich vor meiner Wand

 

 

 

 

 

 

 

Am Stand von Alois Achatz:
Marie und ich beim Drucken Druck_8 Druck_7 Druck_6 Druck_5 Druck_4 Druck_3 Druck_2 Druck_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gedruckten Ergebnisse:
Druck Gesicht Druck Quallen Druckplatte Vogel

Der neue Zeichenkurs ist gestartet – Porträtzeichnung – Verschiedene Techniken – Pastellmalerei

Viel ist los und vor allem viel ist möglich bei meinen Zeichenkursen. Wir arbeiten unter anderem an Porträtzeichnungen/Malereien in verschiedenen Techniken wie Kohle, Bleistift, Pastellkreiden, Aquarelluntermalungen, Skribbeln usw. Dann gibt es natürlich auch zu allen anderen Themen Übungen und Vorschläge meinerseits bzw. kommen sehr oft die Teilnehmer auf mich zu, dass sie gerne dieses und jenes umsetzen möchten. Da unterstütze ich tatkräftig. Es gibt also kein starres Korsett oder fix vorgeschriebene Themen, sondern Alles ist möglich und jeder soll das ausprobieren können, zu dem er Lust hat. Für mich heißt das höchstmögliche Flexibilität und wenn ich was nicht kann, dann sage ich das auch!

Ihr seht an den folgenden Fotos, wie umfangreich die Themen sind und wie wunderschön diese umgesetzt werden. Also erstmal einiges zum Thema Porträtzeichnungen in verschiedenen Techniken:
Bärbel Warm Up Silvia Warm UpHier noch 2 ausgewählte Übungen zum Warm-Up, abstraktes Zeichnen mit Farben!

 

 

 

 

 

 

 

Helene Porträt mit Aquarell

Sibylle Kopf mit Aquarell

 

 

 

 

 

 

Hier 2 wunderschöne Bilder Porträt zeichnen auf Aquarelluntermalung, in wenigen Minuten und mit wenigen Strichen!

 

Skribbelübung Kopf Porträtübungen Bärbel Skribbelübungen aus dem Daucher

 

Hier wird geskribbelt, was das Zeug hält, wunderbare Vorübung zum Porträtzeichnen, Übung aus dem umfangreichen Zeichenbuch Hans Daucher!

 

 

 

 

Susanne aus Skribbelübung porträt

 

Hier ein ganz tolles Bild in Kohle, welches aus einer Skribbelvorskizze entstanden ist und dies macht auch den Reiz des Bildes aus, da es zum Beispiel bei der Nase nicht ganz stimmt, wie schon Picasso sagte: “Ich male die Nasen absichtlich schief, damit die Leute hinsehen!” Hat einen unglaublichen Ausdruck!

 

 

 

 

 

Eva Landschaft in Pastell

Manuela Pferd für Freundin

 

Hier der Beginn einer Landschaft in Pastell mit Pastelluntermalung und ein ganz entzückendes Pferdebild, welches zur erstklassigen Karikatur wurde!

 

 

 

 

 

Jasmin Oktopus unfertig

 

Und zum Schluss der Beginn einer tollen Zeichnung mit Farbstiften auf schwarzem Tonpapier, das wird sicher unglaublich toll, der Oktopus springt jetzt schon förmlich aus dem Bild raus! Die Farbstifte sind übrigens nicht Polychromos, die ich gerne empfehle,  sondern Prismacolor Premier, habe ich selber noch nicht ausprobiert, aber ein Set ist unterwegs ;:))) habe ja gerne immer gerne sehr gutes Material zur Hand. So das nächste Mal wieder mehr!