Category Archives: Blog

Trés Crayons Technik – Hände und Gesichter – Farbiges Papier

Nach längerer Zeit, habe ich endlich wieder die Gelegenheit Euch an dem derzeit laufenden Zeichenkurs im Atelier Labek teilhaben zu lassen. Der Kurs findet an jeweils 4 Terminen Dienstag Abend und Donnerstag Vormittag im April und Mai 2017 statt. Es ist wieder eine ganz gemischte Truppe, auch zwei Herren haben sich diesmal ins Atelier gewagt, aus lieben Stammkunden, die ihre Fertigkeiten weiterentwickeln und auch Beginners!

Vom 4.-6.Juli 2017 ab ca. 17.30 Uhr findet nochmals vor der Sommerpause ein Zeichen-Crashkurs statt. Mit maximal 8 Teilnehmern, Anfänger herzlich willkommen, arbeiten wir in verschiedenen Techniken und nähern uns an an das wunderbare Thema der Zeichenkunst! Anmeldungen unter malerei@carolinlabek.at

Ich zeige euch ein paar der derzeit entstehenden Bilder und schreibe dazu was der Plan dahinter ist bzw. die Technik:

IMAG7435Nein es ist kein Rembrandt: Trés Crayons-Technik einer Teilnehmerin, nur mit Rötelstift, Kohle und Weisshöhung gearbeitet auf getöntem Ingrés-Papier, war nicht ganz einfach, sieht aber wunderbar altmeisterlich aus!

 

 

 

 

 

Eindrücke vom Kursgeschehen seht ihr unten – Gesichter, Warm-Ups mit „eigene Hand Blind zeichnen“, sich gegenseitig auf die Schnelle porträtieren, eigene Hand zeichnen, vom Foto eine Hand  zeichnen, was sind hier die Unterschiede und Schwierigkeiten – Thema 3D auf 2D….Alle fangen mal klein an, hier mit einem Stillleben aus Früchten! Ganz unten seht ihr noch zwei unfertige Zeichnungen, einmal eine Rötelzeichnung eines Faltenwurfes, den wir uns aus einem Schal vorbereitet haben, und eine Zeichnung mit Weisshöhung auf getöntem Papier, da kann man schon sehen, das die Zeichnungen super werden!

Also wer Lust hat, anmelden zum Sommer Crash-Kurs unter malerei@carolinlabek.at

IMAG7437 IMAG7436 IMAG7441 IMAG7440 IMAG7439 IMAG7430 IMAG7429 IMAG7428IMAG7438IMAG7442

Eindrücke vom Acrylkurs Februar 2017

Mit sehr angenehmen Teilnehmerinnen war der Februar-Kurs eine sehr feine Sache! Die Teilnehmerinnen hatten alle schon Vorkenntnisse und haben an angefangenen Bildern oder neuen Techniken gearbeitet. Ich habe gezeigt, wie man mit dem Spachtelmesser statt mit dem Pinsel arbeiten kann. Von naturalistisch bis abstrakt war wieder alles dabei!
Wer auch einmal mitmachen möchte, die nächsten Kurse finden im Mai vom 22.-24.5.2017 ab ca. 17.30 Uhr und im Juni vom 20.-22.6.2017 statt. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, mit mind. 4 und maximal 6 Teilnehmern,  jeder arbeitet in kleiner Runde zu seinen Wunschmotiven. Nähere Infos unter Kurse ! Anmeldung auf malerei@carolinlabek.at
IMAG7355 IMAG7356 IMAG7358 IMAG7364 IMAG7365 IMAG7369 IMAG7370 IMAG7371 IMAG7372

Monotypie Kurs 23.Jänner 2017

 

Eine ganz liebe Kundin hat mich gebeten einen Sonderkurs Monotypie zu geben, dem bin ich natürlich gerne nachgekommen.. Es war wieder eine große Freude mit diesem Medium zu experimentieren und einige schöne Bilder sind entstanden. Bei manchen Bildern, wie überhaupt bei dieser Technik, spielt der Zufall eine große Rolle und sollte man diesem auch Raum geben.

Gerne biete ich Monotypiekurse auf Wunsch für Freundesgruppen ab 4 Personen an!

Hier auf jeden Fall eine Auswahl der entstandenen Werke:
IMAG7289 IMAG7290 IMAG7288 IMAG7287 IMAG7286 IMAG7281 IMAG7282 IMAG7283 IMAG7284 IMAG7285 IMAG7280 IMAG7279 IMAG7277 IMAG7276 IMAG7275

Ergebnisse des Kurse Monotypie/Monoprints 19./20.9.2016

An unserem zweitägigen Monotypie Kurs wurde wieder fleißigst produziert. Wie immer hat jeder sein ganz eigenes persönliches Thema umgesetzt, ob das Gesichter/Köpfe, Hände, Fantasiefiguren, Tiere …………und es entstanden wieder viele tolle Bilder! Hier präsentiere ich euch eine kleine Auswahl der Arbeiten:

Wer mal Lust hat zum Mitmachen, es macht allen immer sehr großen Spaß, hat dazu im nächsten Frühjahr wieder Gelegenheit! Wer eine Gruppe von 4 Teilnehmern als Geburtstagsgeschenk oder mal einfach so zusammen hat, kann gerne eine individuellen Kurstermin buchen – diese Technik ist auch für komplette Anfänger geeignet, es hat sich auch der 2-Tages-Kurs sehr gut bewährt, da es erfahrungsgemäß ein bisschen dauert, bis man den Bogen so richtig raus hat:
dinge-sehe-und-entdecken-in-den-monoprints-eva diverse-bilder-zum-trocknen gesicht-gruen-eva hubi-haende rosenbild-und-gesicht serienarbeit-christine serienarbeit-christine_2 sophia-gesicht work-in-progress-christine work-in-progress-elisabeth work-in-progress-elisabeth_2 work-in-progress-sonja

Fotos ART Sommerfest made by Theresa


ART_SOMMERFEST163
ART_SOMMERFEST164 ART_SOMMERFEST165 ART_SOMMERFEST166 ART_SOMMERFEST167 ART_SOMMERFEST168 ART_SOMMERFEST169 ART_SOMMERFEST1610 ART_SOMMERFEST1611 ART_SOMMERFEST1612 ART_SOMMERFEST1613 ART_SOMMERFEST1614 ART_SOMMERFEST1615 ART_SOMMERFEST1616 ART_SOMMERFEST1617 ART_SOMMERFEST1618 ART_SOMMERFEST1619 ART_SOMMERFEST1620 ART_SOMMERFEST1621 ART_SOMMERFEST1622 ART_SOMMERFEST1623 ART_SOMMERFEST1624 ART_SOMMERFEST1625 ART_SOMMERFEST1626 ART_SOMMERFEST1627 ART_SOMMERFEST1628 ART_SOMMERFEST1629 ART_SOMMERFEST1630 ART_SOMMERFEST1631 ART_SOMMERFEST1632 ART_SOMMERFEST1633 ART_SOMMERFEST1634 ART_SOMMERFEST1635 ART_SOMMERFEST1636 ART_SOMMERFEST1637 ART_SOMMERFEST1638 ART_SOMMERFEST1639 ART_SOMMERFEST1640 ART_SOMMERFEST1641 ART_SOMMERFEST1642 ART_SOMMERFEST1643 ART_SOMMERFEST1644 ART_SOMMERFEST1645 ART_SOMMERFEST1646 ART_SOMMERFEST1647 ART_SOMMERFEST1648 ART_SOMMERFEST1649 ART_SOMMERFEST1650 ART_SOMMERFEST1651 ART_SOMMERFEST1652 ART_SOMMERFEST1653 ART_SOMMERFEST1654 ART_SOMMERFEST1655 ART_SOMMERFEST1656 ART_SOMMERFEST1657 ART_SOMMERFEST1658 ART_SOMMERFEST1659 ART_SOMMERFEST1660 ART_SOMMERFEST1661 ART_SOMMERFEST1662Ich möchte euch nicht die tollen Fotos von Theresa Fischer vorenthalten, die sie mir gestern noch geschickt hat. Hier noch sehr gerne ein paar Infos zu unserer jüngsten Schmuckdesignerin vom ART Sommerfest:

 

 

 

 

„Ich setzte mich seit ca. zwei Jahren intensiv mit der Schmuckherstellung auseinander. Ich finde einen großen Reiz an  nicht herkömmlichen Werkstoffen, aus diesem Grund verwende ich zur Herstellung meiner Schmuckstücke diverse Materialien, wie zum Beispiel Stoffe, verschiedenfarbige Drähte, Plastik, Bleche, Sachen aus dem Baumarkt,..usw. Beim Entwerfen und Ausführen meiner Kreationen liegt eindeutig ein ausgefallenes und individuelles Design im Fokus. Aber auch die Tragbarkeit soll vorhanden sein, so achte ich darauf, dass die Haptik meiner Stücke angenehm ist. Diesen Herbst werde ich nach Pforzheim auf eine Goldschmiedeschule gehen. Dort besuche ich das Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät.“