Gestisches, expressives Zeichnen und Fortsetzung Projekt „Augen zeichnen“

Gestern Abend waren wir sehr fleißig. Wir haben versucht beim Einzeichnen mal ganz expressiv zu arbeiten, d.h. nur die Linie war interessant, nicht das Abzubildende. Das fällt den meisten ZeichnerInnen echt schwer, weil man ja abgesehen vom eigenen ästhetischen Anspruch immer was „Schönes“ produzieren möchte!
Aber trotzdem ist das meiner Meinung nach eine sehr wichtige Übung, wir haben uns auch nur c. 2-3 Minuten pro Zeichnung Zeit genommen. Auch ein wichtiger Aspekt, mal ganz schnell ohne viel Nachzudenken etwas abzubilden. Man schaut dabei automatisch viel mehr auf das Modell bzw. Foto und nicht so viel auf das eigene Blatt, da wären wir ja dann wieder beim Fast-Blindzeichnen und vor allem beim „Genauhinschauen“.
Danach haben wir uns wieder unserem Thema Auge in verschiedenen Techniken gewidmet. Ich habe noch ein weiteres Auge in Kohle gezeichnet und eine Schülerin wurde mir ihrem Bleistift-Auge fertig.
Also hier ein paar Eindrücke unserer gestrigen „Sitzung“: