Eine weitere Zeichenkurswoche mit vielen Augen, Nasen und Mündern und noch einigem mehr

Eine weitere Zeichenkurswoche ist schon wieder vorüber und wir haben nur mehr eine Woche vor uns, ABER es geht ja nochmals weiter und zwar ab 8.Mai Kurs 1 Dienstag Abend und ab 9.5. Kurs 2 Mittwoch Vormittag, es sind aber nur mehr wenige Plätze frei!
Hier auf jeden Fall mal die Eindrücke der Woche:
Ein Porträt der Enkeltochter entsteht und sieht schon sehr sehr vielversprechend aus und das freihand gezeichnet!!! Ein Auge nimmt es ganz genau, ich freue mich immer, wenn sich meine KursteilnehmerInnen viel Zeit nehmen und das sieht man bei diesem Auge, da werden alle Linien und das sind viele in der Pupille genau gezeichnet, das Ergebnis wird die Belohnung sein. Auch der liebe Henry kriegt Zähne und es geht was weiter. Als Laie kann man sich nicht vorstellen, wie unglaublich viele Stunden in solchen Zeichnungen stecken, ich kann es nicht genug betonen! Eingezeichnet haben wir uns dieses Mal mit gegenseitigem schnellen Porträtieren in Kohle.
2018-03-20 Eva Porträt Enkelin 2018-03-21 Helene Auge Beginn 2018-03-21 Helene Augen augen augen 2018-03-21 Henry kriegt Zähne 2018-03-21 Sybille 2 Minuten Zeichnungen 2018-03-21 Sybille Nasen nasen nasen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann ging es noch um viele Nasen, Nasen, Nasen in allen Positionen!

Weitere Übungen außerhalb der Porträtgruppe gibt es natürlich auch und zwar dieses Mal Blind die Innenlinien seiner eigenen Hand zu zeichnen und dann quasi eine “schöne” Zeichnung der Hand anzufertigen. Ich mag den Ausdruck schöne Zeichnung eigentlich nicht so gerne, weil es geht nicht um die Schönheit sondern um das Erfassen der Konturen und Randlinien und das Ausarbeiten bis zur fertigen Zeichnung, aber es weiß ja jeder was damit gemeint ist.

2018-03-21 Elfriede Handinnenkonturen 2018-03-21 Elfriede Hand 2018-03-21 Elfriede Hand bei der Arbeit 2018-03-21 Manuela Handzeichnung fast fertig 2018-03-21 Manuela Handzeichnung

 

 

 

 

 

 

 
Auch der Yogafrosch nimmt Gestalt an, Gut Ding will halt Weile haben, der Becher mit den Farbstiften darf dann fertig auf dem Frühlingsfest am 20. und 21. April 2018 16-20 Uhr im Atelier Labek bewundert haben, hoffentlich auch der Frosch und die schönen Blumen mit Farbstiften Prismacolor Premium auf schwarzem Zeichenpapier – das wird richtig schön!
2018-03-21 Sandra Yoga Frosch 2018-03-20 Sabine Tasse noch ohne Farbe 2018-03-20 Doris Beginn Blumen auf Schwarz